Mal etwas Philosophisches:

Ich merke wie es immer klarer wird, dass eine neue Zeit der Vernetzung und der Anbindung nach mir ruft…geht es Euch auch so? Empfindet ihr ähnlich?

Die Weisheit der Balance aus Akzeptanz und dem Mut zur Veränderung manifestiert sich immer mehr.

Die Anbindung kann ich finden, wenn ich von Liebe getragen einem Kind ein Lächeln schenke, und damit eines auf sein Gesicht zaubere, oder wenn ich die Ohren des bei mir wohnenden Meerschweinchens streichle und es im Vertrauen die Augen schließt….wenn ich durch den Wald gehe und Dankbarkeit empfinde, diesen Moment in seiner Präsenz leben zu dürfen, während das orangefarbene Abendlicht durch die frühlingsgrünen Blätter leuchtet und ich mit der Luft den ersten Hauch des Sommers atme…

Es braucht diese Momente, es braucht das Zurückbesinnen auf die Anbindung, damit ich weiß wie es geht, wie es auch ein feines Gewebe in meinem Alltag gibt, welches dahinter und darunter liegt.

Vor allem damit ich mich erinnere was ich hier tue was ich wirklich BIN.

Die Anbindung trägt mich in den Stürmen des Lebens, wenn Veränderungen den Staub der Vergangenheit aufwirbeln und ungelöstes heraufwirbelt um mir die Chance zu geben es weiter zu bearbeiten….

All dies ist zusammengesetzt aus meinen Schritten, die ich gehe und dem was es um mich gibt…

Wie ein Tanzpartner reagiert das lebendige Sein um mich herum auf meine Handlungen und ich schöpfe Realität mit den Schritten, die ich zu seiner Melodie gehe…ich kann sogar entscheiden welche Melodie ich aus dem unendlichen Klang hören möchte.

Möge meine Wahl eine Weise sein, zum höchsten Wohle von Allem. Möge ich dem Leben in Liebe die Hand reichen und meine Bewegung eine heilsame Wirkung haben und möge ich dieses Leben mit Freude gestalten…

Mögen auch Euch diese Worte Inspirieren…

Von Herzen,

Marielle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.