Warum ich schminke- Begegnung, Glitzer und Berufung


Jedes Kind erinnert mich an die Freude im Moment zu leben.
Diesen Moment mache ich bewußt zu etwas Besonderem, wenn das Kind (oder auch ein Erwachsener Mensch) vor mir auf dem Schminkstuhl (“Kinderthron”) sitzt und mit mir den Moment der Berührung der Phantasie mit der Farbe genießt. In diesem Moment schenke ich meinem Gegenüber und der phantastischen Verbindung, die durch die Aufmerksamkeit und Präsenz entsteht, die volle Beachtung.
Warum sind wir hier, wenn nicht um Freude am Dasein zu empfinden?
Dies ist das Elementare in meiner Berufung als Schminkfrau. Ich lerne in jedem Menschen etwas neues kennen und lasse mich auf mein Gegenüber hingebungsvoll ein.
Jedes Lebewesen verkörpert einen Aspekt der Freude des Daseins.
So bekomme ich immer neue Perspektiven der Freude gezeigt wenn ich den Menschen auf meinem Kinderthon begegne und mit ihnen Gemeinsam in die Kunst eintauche.Zwischen Pinsel ,Farbe und Worten kann ich mit Impulsen dienen, die zum wiederaufleben verschütteter Freude beitragen und die im Alltag weiterleben..
Auch wenn die Arbeit sehr energieaufwendig ist so gibt sie auch viel Energie zurück.
Berufung ist wenn ich mit einem Lächeln an meine Arbeit denke…

so ist es und so sei es (-:
Bunte Grüße mit goldenem Glitzer
Eure/Ihre Marielle